Unbeschwert verreisen

Blick in ein Hotelzimmer, Raumharmonisierung

Unbeschwert verreisen – Raumharmonisierung im Hotelzimmer

Kommt Ihnen das bekannt vor? Ob auf Geschäftsreise oder im Urlaubshotel – Schlafen im fremden Bett kann zur Qual werden.

Stundenlanges Wälzen ohne Tiefschlaf hat eine Ursache. Mittlerweile konnte bewiesen werden, dass Fremdenergien, auf die wir sehr empfindlich reagieren, uns den Schlaf rauben können. Ob und in welcher Intensität dies zutrifft, hängt davon ab, wie stabil unser Immunsystem ist und in welcher Form wir mit den Dingen, die uns im täglichen Leben begegnen, in Resonanz gehen.

Ein Erklärungsversuch:
Unsere Zellen kommunizieren untereinander mittels Biophotonen – das sind die kleinsten, messbaren Lichtenergieteilchen. Der Beweis für diese Kommunikation wurde zum Beispiel im „Gurwitsch-Experiment“ erbracht und mittlerweile unzählige Male mit Erfolg wiederholt:

In zwei Petrischalen sind Zellkulturen, von denen eine mit Viren vergiftet wurde. Die beiden Schalen können nur optisch durch eine Glasscheibe miteinander kommunizieren; Kontakt über chemische Substanzen ist ausgeschlossen.
Wenn es sich bei der Scheibe um Quarzglas handelt, das UV-Licht durchlässt, so zeigen sich nach einer Weile die gleichen Vergiftungssymptome in der zweiten Schale, die keine Viren enthält. Bei gewöhnlichem Fensterglas, das für UV-Licht undurchlässig ist, geschieht nichts. Dieses Experiment scheint für eine interzelluläre Informationsübertragung über Biophotonen zu sprechen. Dieses Gurwitsch-Experiment verdeutlicht, dass es unumstritten ist, dass in der Informations-Gesetzmäßigkeit auf dem Wege der Übertragungs-Kommunikation der Biophotonen die Ausstrahlung über unsere Körpergrenzen weit hinausgeht.

Die Zell-Kommunikation kann somit auch der Grund sein, weshalb viele Menschen in einem fremden Bett nicht besonders gut schlafen. Der häufige Personenwechsel im Hotelzimmer hinterlässt Spuren, denn jeder hinterlässt ein wenig von sich selbst. Und diese Spuren verweilen eine längere Zeit in den Räumen und neue kommen hinzu. Kein Problem, wenn der Vorgänger gesund, glücklich oder gar frisch verliebt war. Vorsicht ist allerdings geboten, wenn der Vorgänger krank, unglücklich oder depressiv war.
In (energetischen) Messungen konnte nachgewiesen werden, dass energetisch instabile Menschen im Vergleich zur Basismessung häufiger und intensiver reagieren.

Zum energetischen Schutz vor Fremdenergien und zur Resonanzüberlagerung ist eine Reise-Vitaldecke bei energetisch stabilen Menschen durchaus ausreichend. Man legt die Vital-Decke auf das Leintuch oder verwendet sie als Zudecke und erreicht damit eine Raumharmonisierung.
Um sich auch tagsüber vor feinstofflichen Belastungen zu schützen, benötigt man ein Neutralisations-Spray, dass man auch immer wieder bei sich tragen sollte, um auf Spontanbelastungen reagieren zu können. Dieses energetisch aufbereitete Akutmittel passt auch immer dann, wenn man sich eingeengt fühlt oder das Gefühl hat, nicht frei atmen zu können.
Ein paar Sprühstöße Raum-Energiespray klären und schützen den Raum und schaffen die Voraussetzungen, sich leichter abgrenzen zu können.

Zum Schutz für die Aura bietet sich das Rainbow Spray an. Der feine Sprühnebel hält das Energiefeld des menschlichen Körpers im Gleichgewicht, er schafft Frieden und Harmonie und fördert die Konzentration für kreative Schöpferkraft. Tipp: vor dem Schlafengehen ein paar Sprühstöße über den gesamten Körper sprühen.

Was heute bereits Standard ist und zumeist auch von den Hotelgästen begeistert registriert wird, ist ein WLAN-Netz (zur kabellosen Datenübertragung) im Hotel. Dieses Netz bringt aber wiederum erhebliche Belastungen durch Elektrosmog mit sich. Zur Raumharmonisierung und um das Hotelzimmer frei von E-Smog Belastungen zu halten, wurde der mobile E-Smog Filter entwickelt. Aktiviert wird er durch den Anschluss an eine Steckdose. Der E-Smog Filter verfügt über genügend Energiereserven, um bis zu 90m² Wohnfläche vor Belastungen durch E-Smog zu schützen.

Erfahrungsgemäß wirkt sich eine Raumharmonisierung im Hotel durch gesteigertes Wohlbefinden und verbesserte Regeneration, einem verbesserten Einschlaf- und Durchschlaf-Verhalten, sowie durch konzentrierteres Arbeitsvermögen aus.